Göttliche Zukunft – DANTE – Zyklus bei Lerz & Olafson 2017/18!

Trash-Inferno & Dantes Vision 1000x288

Die neuen Zyklen TRASH INFERNO mit dem PURGATORIO INTERFERENZA, DANTE’S VISION & (NEU:) TRASH-LANDING nach Dante Alighieris „Die Göttliche Komödie“  – GUNTHER LERZ und C.W.OLAFSON planen mit Installation und Performances in Frankfurt/M. und in Erfurt!

Teaser:
Im Mittelpunkt steht die Aufforderung zur Betrachtung von „Beiseitegeschobenem“ und „Verdrängt-Beseitigtem“, sowohl im physischen als auch im metaphysischen Sinne. Der zentrale Fokus von der DANTE-REIHE liegt auf dem „Ent-Sorg-ten“, dem „Von-der-Sorge-losgelösten“ und aus dem gesellschaftlichen Bewusstsein Herausgetrennten.

Der bildnerische Projektteil des TRASH-LANDING verknüpft die zeitlose, seit 700 Jahren existierende Vision mit dem Stoff des gesellschaftlich Verdrängten, des Mülls, des Ausschusses, des Belasteten. Die Darstellungen und Performances werden bewusst fokussiert auf wenige Aspekte aus der Verknüpfung von Dantes Göttlicher Komödie mit den ausgewählten Themen: Trash / Müll – Luxus. Dabei geht es nicht um eine Moralisierung oder destruktive Sichtweise – diesbezüglich ist bereits in der jüngeren Zeit künstlerisch ausreichend Genüge getan worden. Wertungen liegen beim Rezipienten. Aus künstlerischer Sicht ist uns in erster Linie die Sichtbarmachung und Ankurbelung weiterführender Diskurse wichtig.

Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung steht zudem der interpretierte Blick auf die Zerstörung ökologischer Systeme und damit die Verarmung der genetischen Vielfalt unserer Welt (Artensterben und Biodiversität).

Da es in Thüringen seit langer Zeit kaum Auseinandersetzungen mit dem DANTE-EPOS gibt, möchten Lerz&Olafson die genannte Themenvielfalt als bildnerische Impulse an zwei nahegelegenen, miteinander korrespondierenden ORTEN (innen / außen) für eine große Öffentlichkeit präsentieren.